Trends wechseln von Tag zu Tag . Welche Teppiche aktuell angesagt sind und auf welche Stiles man nicht verzichten sollte, erfährst du hier.

Blogbeitrag Titelbild

5 Interior Must-Haves im Frühling und Sommer 2022!

Es ist Ende März, das heißt, Frühling und Sommer stehen schon vor der Tür! Damit nicht nur die Temperaturen, sondern auch deine Laune steigt, erfährst du in diesem Beitrag welche 5 Interior Must-Haves du dieses Jahr auf keinen Fall verpassen solltest! Im jahr 2022 gibt es zahlreiche Interior Trends, die gute Laune und Wohlfühlfaktor in dein Zuhause bringen. Und seien wir ehrlich – wer kann das nicht gebrauchen?

Special Candles – Teelichter sind von gestern 

Teelichter, Stumpenkerzen und einfache Stabkerzen sind dir zu langweilig? Dann ist das erste Must-Have genau das Richtige für dich! Denn spezielle Kerzen in verschiedenen Farben und Formen sind total im Trend. Total angesagt sind Bubble Kerzen, Kerzen in der weiblichen Silhouette oder auch Dip-Dye Stabkerzen in bunten Farbverläufen. Durch solche außergewöhnlichen Kerzen kannst du deinem Zuhause mit wenig Aufwand und wenig Budget mehr Stil und Farbe verleihen.

Quelle: Sostrene Grene, Butlers

Teppiche – in 3D Struktur und farbig

Um deinem Zuhause und ganz besonders deinem Bodenbelag mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, eignen sich Teppiche am Besten. Dieses Jahr sind vor allem Teppiche mit 3D Struktur beliebt, denn dadurch kommen Muster noch viel besser zur Geltung. Falls du deinen vier Wänden noch etwas Farbe verpassen möchtest, kannst du das ganz einfach mit farbigen Akzenten in deinem Teppich erzielen.

Farbige Trockenblumen für mehr Lebendigkeit

Damit du deinen vier Wänden mehr Leben und Farbe verleihen kannst eignen sich Blumen perfekt. Doch wir kennen es alle, dass die Freude an frischen Blumen leider nur wenige Tage anhält, da sie leider immer schnell verblühen. Eine ideale Alternative sind Trockenblumen! Mittlerweile sind sie fast überall in unterschiedlichen Ausführungen und Farben erhältlich! Neben der langen Haltbarkeit sehen Trockenblumen natürlich noch wunderschön aus. Gerade die Kombination aus verschiedenen Gräsern und Blumen lässt einen solchen Strauß lebendig aussehen.

Quelle: Butlers

Trash Terracotta – aus alt mach neu

Deine alten Vasen, Kerzenhalter oder Schüsseln musst du auf keinen Fall entsorgen, denn mit einem einfachen DIY kannst du diese einfach upcyclen. Das sogenannte Trash Terracotta ist nicht nur super einfach, sondern sieht auch klasse aus. Alles was du dafür brauchst sind Gegenstände zum upcyclen, Farbe deiner Wahl, Backpulver und einen Pinsel. Jetzt mischst du deine Wunschfarbe einfach nur mit Backpulver bis die Konsistenz schaumartig aussieht und dann geht es schon ans bemalen. Durch das Hinzufügen des Backpulvers verleihst du deinem DIY Objekt eine einzigartige Struktur und Optik.

Flaschengarten – dein Garten in deinen vier Wänden

Du wohnst in einer Wohnung ohne Garten oder Balkon und sehnst dich nach ein bisschen grün? Dann sind die angesagten Flaschengärten perfekt für dich, denn hierbei spielt sich das Pflanzen Spektakle einzig und allein in einem Glas ab. Die kleinen Gärten sehen dabei nicht nur wunderschön aus, sondern sind auch noch super pflegeleicht. Perfekt für alle, die keinen grünen Daumen haben. 

Quelle: Shutterstock

Also worauf wartest du noch? Starte jetzt damit deine vier Wände breit für den Frühling und Sommer zu machen! Vielleicht findet sich ja auch eines unserer 5 Must-Haves bald in deinem Zuhause wieder.

Gutschein Diana´s Home

Valentinstag – der Tag der Liebe!

Bald ist es wieder soweit und es ist Valentinstag! Der 14. Februar hat sich mittlerweile in vielen Köpfen als der Tag der Liebe etabliert. Doch was steckt eigentlich hinter dem sogenannten Valentinstag und seit wann gibt es ihn überhaupt? Das und mehr erfährst du in diesem Beitrag!

Die Geschichte des Valentinstags

Zurückzuführen ist der Tag der Liebe auf den Märtyrers, den heiligen Valentinus. Seine Leidensgeschichte hat auf den ersten Blick nicht wirklich was mit dem Valentinstag, wie wir ihn kennen zutun. Denn die Tradition und die Feierlichkeit des 14. Februars entwickelten sich erst in der frühen Moderne in England. Daraufhin verbreitete sich diese neu gewonnene Tradition im Laufe des 19. Jahrhunderts in dem englischsprachigen Raum. Durch Auswanderer und Reisende hat sich der Tag der Liebe über die Jahrhunderte hinweg auf der ganzen Welt etabliert.

Der Valentinstag in Deutschland

Hier in Deutschland wird der Valentinstag zwar zelebriert, doch spielt für viele Menschen keine allzu große Rolle. Übliche Geschenke oder kleine Gesten sind bei uns Blumen, Karten oder kleinere Präsente. Platz eins der Geschenke zum Tag der Liebe sind aber immer noch die klassischen roten Rosen. Natürlich hat sich die Werbeindustrie diesen Tag zu Nutze gemacht und schlägt durch Limited Editions im Valentinstags Look und Sonderangeboten einen guten Provit aus der Fantasie der Menschheit.

Der Valentinstag in den USA

In Amerika hat der Valentinstag nochmal eine viel größere Bedeutung als in Deutschland. Dort gehören Blumen, Karten, Geschenke und ein romantisches Date zu diesem Tag einfach dazu. Die all entscheidende Frage, auf die alle amerikanische Mädchen warten ist “Do you want to be my Valentine?”  

Die Bedeutung des Valentinstag

Der 14. Februar ist der Tag der Liebe, das heißt, dass wir an diesem Tag unseren Liebsten ganz besonders zeigen wollen, wie wichtig sie uns sind und wie sehr wir sie lieben. Und das muss nicht unbedingt durch ein Geschenk erfolgen, denn alleine ein paar schöne Worte können jedem von uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Natürlich sollten wir unseren Liebsten jeden Tag zeigen, wie viel sie uns bedeuten, doch zugegebenerweise ist es doch auch ganz schön an diesem einen ganz bestimmten Tag der Liebe festzuhalten und diesen zu nutzen, um sich noch einmal ins Gedächtnis zu rufen, dass die Liebe anderer nicht selbstverständlich ist und man diese zu schätzen wissen sollte.

Kinderzimmer

Kinderzimmergestaltung – darauf kommt es an!

Wir wünschen uns doch alle ein schönes und behütetes Zuhause. Gerade bei Kindern und deren Entwicklung spielt die Atmosphäre des Zuhauses aber eine entscheidende und prägende Rolle. Jedes Kind sollte einen eigenen Rückzugsort haben, indem es sich entfalten kann. Um deinem Kind ein schönes und einladendes Kinderzimmer zu gestalten findest du in diesem Beitrag nützliche Tipps zur Kinderzimmergestaltung.

Rückzugsort

Kinder brauchen genau wie wir Erwachsene einen Rückzugsort, indem sie Ruhe finden können. Das kann zum Beispiel eine schöne Leseecke oder ein Tipi mit Kissen und Decken sein. Der Rückzugsort sollte ganz individuell auf die Kinder angepasst und abgestimmt werden. 

Gemütlichkeit  

Wichtig an einem schönen Kinderzimmer ist natürlich auch der Gemütlichkeitsfaktor. Diesen erreicht man am besten durch Textilien wie Teppiche, Vorhänge oder Kissen und Decken. Kleine Lichter, wie Sternenhimmelprojektoren oder Wolkenlampen bringen ebenfalls noch mehr Gemütlichkeit und Wärme in ein Zimmer.

Kreativität

In der Entwicklung eines Kindes spielt die Entfaltung und Auslebung der Kreativität eine entscheidende Rolle, daher ist es wichtig auch dafür Raum und Platz in dem Kinderzimmer zu schaffen. Eine Möglichkeit dafür ist zum Beispiel eine Mal- und Bastelecke, eine Werkbank oder eine Kinderküche.

 

Im Endeffekt kommt es bei der Kinderzimmergestaltung immer auf das eigene Kind an, denn nur du kennst dein Kind am besten und weißt, womit es sich wohl und geborgen fühlt.

oriental interior

Vintage und Orientteppiche – Charm und Charakter

Deinem Zuhause fehlt Charm und Charakter? Dann ändere das! Damit dein Zuhause Gemütlich und Wohnlich wirkt braucht es gar nicht so viel. Im Laufe dieses Beitrags geben wir dir einfache Tipps und Tricks, wie du deinem Zuhause mit wenig Aufwand und einem kleinen Budget das gewisse Etwas verleihen kannst.

Die ersten Schritte zu Charm und Charakter

Damit du dein Zuhause den Look verpassen kannst, den du dir wünschst, ist es erstmal wichtig herauszufinden, wie du deinen Wunschwohnstil am besten umsetzen kannst. Dafür findest du zahlreiche Inspirationen im Internet. Sobald du dich für eine Stilrichtung oder einen Look entschieden hast, geht es darum diesen in deinen vier Wänden anzuwenden.

Am einfachsten geht das durch den Austausch oder das Hinzufügen von Dekoelementen oder kleineren Möbeln. Super geeignet sind Decken, Kissen, Vorhänge, Vasen, Bilder und Teppiche.

Charakter durch Vintage Stil

Der Vintage Stil ist sehr beliebt und das nicht ohne Grund! Er sieht nicht nur super aus, sondern ist auch sehr individuell und auch preisgünstig umsetzbar. Denn den Used Look kann man auch durch viele DIYs oder Upcyclings zum Vorschein bringen. Natürlich gibt es auch zahlreiche neue Artikel im Vintage Stil zu kaufen. Beliebt sind dort vor allem Vintage Teppiche, Spiegel und kleine Dekoartikel, wie Vasen oder Tabletts. 

Charm durch orientalischen Stil

Der Vintage Stil entspricht nicht ganz deinem Geschmack? Wie wäre es dann mit ein paar orientalischen Elementen? Durch Muster und Farben aus tausendundeiner Nacht verleihst du deinen vier Wänden einen ganz besonderen Look. Um den Stil am besten umzusetzen eignen sich zum Beispiel Dekoelemente wie Kissen, Bilder, Vasen oder auch Orientteppiche

Charm und Charakter durch Kombination beider Stile

Du möchtest dich nicht für einen Stil entscheiden und deinem Zuhause neben Charm auch Charakter verleihen, dann kombiniere die Stile einfach miteinander.

Es gibt zahlreiche Dekoelemente und Teppiche, die sowohl Vintage als auch orientalisch sind. Die Verbindung aus orientalischen Mustern und dem Used Look passt perfekt zusammen und macht dein Zuhause zu einem echten Hingucker.

Labra 700 im Raum liegend

New Year – New Home

Das neue Jahr hat gestartet und es wird Zeit die Neujahrsvorsätze auch in die Tat umzusetzen. Da der Jahreswechsel für viele eine Art Neuanfang ist, gibt es keinen besseren Zeitpunkt, um seine vier Wände auf den Kopf zu stellen und aufzuhübschen.

In diesem Beitrag erfährst du, wie du deine Neugestaltung deines Zuhauses am besten angehen solltest und worauf zu achten ist.

 

Ein Konzept muss her!

Bevor du anfängst neue Möbel und Dekoartikel zu bestellen, solltest du dir ein Konzept überlegen. Welche Stilrichtung soll es sein? Wird es farbig oder doch zeitlos? Welche Möbel sollen bleiben oder können durch ein DIY aufgepimpt werden? Das sind alles Fragen, welche du im Vorfeld bedenken solltest.

Das Konzept dient einerseits für eine Übersicht und Struktur andererseits hilft dir ein Konzept dein Budget im Überblick zu behalten und besser aufzuteilen.

 

Aus alt wird neu!

Sicherlich gibt es einige Möbel oder Dekoartikel in deinem Zuhause, welche du noch behalten möchtest. Einige davon eignen sich mit Sicherheit auch ideal für ein Upcycling. Somit kannst du deinen “alten” Sachen einen ganz neuen Look verpassen. Dekoartikel kannst du zum Beispiel mit einfachem Sprühlack oder Farbe einen neuen Anstrich verpassen. Dasselbe gilt für diverse Möbel, wie zum Beispiel kleinere Schränke. Falls du mit Farbe und Lack nicht weiterkommst, gibt es auch noch Klebefolie mit der du zum Beispiel die Glastischplatte deines Couchtisches aufhübschen kannst. 

 

Neue Akzente setzen!

Da du allerdings mit Sicherheit auch einige neue Teile brauchst und möchtest, solltest du hier wieder auf dein Konzept zurückkommen, damit du deinen Kauf nicht schon nach einigen Tagen oder Wochen bereust.

Gerade bei teureren Anschaffungen ist es wichtig Angebote zu vergleichen und sich eventuell auch Bewertungen anderer Nutzer durchzulesen. Bei dem Kauf eines neuen Möbelstückes ist es wichtig, dass dieses in das Gesamtbild passt und mit den anderen, bereits bestehenden Teilen harmoniert. Durch neue Dekoration kannst du dann gezielte Akzente setzen, die deinem gewünschten Wohnstil noch mehr Aussagekraft verleihen.

Für besondere Hingucker eignen sich vor allem Kissen, Decken, Vorhänge, Teppiche, Lampen und kleine Dekoartikel, wie Vasen oder Kerzenhalter.

 

Et voilà! Nachdem du deinem Zuhause jetzt mit Bedacht einen neuen Look verpasst hast, gibt es nur noch eins zu tun – entspannen und genießen in deinen eigenen vier Wänden!

Minimalistisches Weihnachten

Minimalistisch und Reduziert – Weihnachten mal anders

Weihnachten ist das Fest der Liebe und lässt die Welt voller Lichter und Wärme erstrahlen. Überall sind geschmückte Häuser und die Weihnachtsmärkte duften nach köstlichem Essen. Sowohl draußen, als auch in den Innenräumen der Häuser wird zur Weihnachtszeit bei den meisten Familien festlich geschmückt. Egal ob in einem klassischen rot, in einem elegantem gold oder doch ganz bunt, jeder schmückt individuell.

Doch kennst du auch schon den neuen Trend? Dieser ist sehr minimalistisch und reduziert und besteht vor allem aus natürlichen Materialien.

In diesem Beitrag erfährst du alles über den aktuellen, minimalistischen Weihnachtstrend.

 

Die Materialien

Um einen minimalistischen und reduzierten Weihnachtslook zu erzeugen, sollte vor allem auf natürliche Materialien gesetzt werden. Dazu zählen selbstverständlich Tannenzweige, Eukalyptus und Tuya. Aus diesen können wunderschöne Adventskränze, Tischgestecke oder andere Dekorationen gezaubert werden. Das Ganze kann aber auch durch Pampasgras oder Tannenzapfen aufgewertet werden. 

Auch verschiedene Holzvarianten in Form von Rinde, Holzscheiben oder Ästen lassen sich gut in die Dekoration integrieren. Einen wunderschönen Effekt hat auch Moos, welches sich ideal für Tischdekorationen eignet.

Christmas Table

Die Farbwelten

Damit ein einheitliches Gesamtbild entsteht, eignen sich alle gedeckten und natürlichen Farben. Besonders angesagt sind Beige- und Brauntöne, sowie Grüntöne, die dem Ganzen einen farblichen Touch verleihen.

Gern kann ein klassisches Rot als punktueller Blickfang in die einzelnen Dekoelemente eingebaut werden. Denn damit bleibt der ursprüngliche, weihnachtliche Charakter auf alle Fälle bewahrt.

Christmas Livingroom

DIY - Do it yourself statt neu kaufen

Das Schönste an Weihnachten ist doch die gemeinsame Zeit mit den Liebsten. Diese kannst du auch mit gemeinsamen Bastel Projekten verbinden, denn ein DIY passt deutlich besser in das Konzept des minimalistischem und reduzierten Weihnachtslook, als der Kauf von neuer Dekoration. Und zusätzlich macht es natürlich auch noch Spaß!

Falls du ein paar Inspirationen für DIY´s brauchst haben wir einige für dich aufgelistet:

Adventskranz

Tischgesteck

Sterne als Baumschmuck

kleine Tannenbäume aus Holz oder Tannenzweigen

Türkranz

Fensterdekoration

Christmas DIY
Black Friday

Was steckt hinter dem alljährlichen Black Friday?

In weniger als einer Woche ist es wieder soweit – am 26.11.2021 ist der alljährliche Black Friday. Der Tag, an dem es die meisten Rabatte und Sonderangebote gibt. Alleine in Deutschland wird laut dem Handelsverband Deutschland mit einem Umsatz von 3,7 Milliarden Euro gerechnet.

Aber seien wir mal ehrlich – wer kann diesen einmaligen Angeboten auch widerstehen? Was hinter dem alljährlichen Black Friday Wahn steckt, erfährst du hier!

Doch warum heißt dieser besondere Shoppingtag eigentlich Black Friday und seit wann gibt es das alljährliche Shoppingevent?

 

Was ist das Besondere an Black Friday?

Warum eigentlich der 26.11.? Warum genau dieser eine Freitag im Jahr? Das ist eigentlich relativ einfach, denn die jährliche Schnäppchenjagd kommt aus den USA und ist immer der erste Freitag nach Thanksgiving.

An diesem Tag liefert fast jedes Unternehmen unschlagbare Angebote und Rabatte, denn sie wissen, dass die Menschen auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken und somit in Kauflaune sind.

In den USA wird der Freitag nach Thanksgiving als Brückentag genutzt und gilt seitdem indirekt als vorweihnachtlicher Shoppingtag, um die ersten Geschenke für die Liebsten zu ergattern.

 

Warum “Black Friday”?

Doch weshalb wird dieser Tag als “Black Friday” bezeichnet? Tatsächlich gibt es darauf keine eindeutige Erklärung, da es verschiedene Theorien und Mythen über die Entstehung des Namens gibt.

Zum einen sollen die riesigen Menschenmassen, die nach einmaligen Schnäppchen suchen, im Gesamtbild wie eine einzige schwarze Masse aussehen.

Eine weitere Theorie besagt, dass viele Unternehmen durch den allbekannten Shoppingtag erstmals schwarze Zahlen schreiben und der Name daher kommt.

Eins ist jedenfalls sicher, wir alle kennen den Black Friday und wissen, dass man diesen Tag auf keinen Fall verpassen sollte, wenn es um größere und preisintensivere Investionen geht, denn am kommenden Freitag kann man so einiges sparen.

 

Black Friday in Deutschland

Auch in Deutschland gibt es kaum Unternehmen, die den Black Friday auslassen. Es wird von den Kunden regelrecht erwartet mitzuziehen und Rabatte anzubieten. Es ist mittlerweile schon so weit, dass nur noch die wenigsten die Aktionen einzig und alleine auf den Freitag beziehen. Es gibt mittlerweile die Black Week, das Black Weekend und noch viele weitere Specials.

Auch Diana´s Home hat eine tolle Aktion für euch geplant. Bei uns könnt ihr am Black Weekend, welches von Donnerstag, den 25.11. bis Sonntag, den 28.11. geht, ganze 40% auf ALLE Teppiche sparen?

Also worauf wartest du noch? Sichere dir deine Schnäppchen!

 

Muslera Kunstfell Teppich

Kunstfelle – damit verleihst du deinem Zuhause Gemütlichkeit!

Jeder kennt sie – Fellteppiche. Doch sind Teppiche aus Fell überhaupt noch modern und worauf sollte man bei dem Kauf eines Fells am besten achten? Erkennst du den Unterschied, ob es sich um ein echtes Fell handelt oder doch um Kunstfasern handelt? Das und vieles mehr erfährst du in diesem Beitrag.

Der Wandel de Fellteppiche

Eins ist sicher, Kunstfelle sind auch heutzutage noch sehr beliebt und liegen auch nach vielen Jahren noch im Trend. Schon unserer Vorfahren aus der Steinzeit haben Felle als Teppiche verwendet. Der einzige Unterschied ist, dass es sich heute oftmals um Kunstfelle handelt, um die Tiere und unsere Umwelt zu schützen. 

Kunstfell oder echt?

Erkennst du auf dem ersten Blick, ob es sich um Kunstfell oder doch ein echtes Fell handelt? Nein? Dann kannst du mit ein paar einfachen Tricks herausfinden, um welche Art von Fell es sich handelt. Zum einen ist bei Echtfell die Unterwolle zu sehen, wenn du die einzelnen Haarfasern auseinander ziehst. Hingegen bei Kunstfell nichts dergleichen aufzufinden ist. Zum anderen ist die Felllänge auch ein guter Indikator, um auf Echtheit zu prüfen, da Kunstfell meist alle Haare auf einer Länge hat, im Gegensatz zu Echtfell, dieses besteht natürlich aus unterschiedlich langen Haaren. Eine weitere Testmöglichkeit ist das Pusten. Bei einem Echtfell Teppich bewegen sich die Haare schon bei einem sanften Puster. Kunstfell ist starrer und unbeweglicher, wodurch sich die Fasern nicht so leicht von einem Luftzug bewegen. 

Eyecatcher Kunstfell

Du suchst nach einem passenden Eyecatcher für deine vier Wände? Wie wäre es dann mit einem Kunstfell Teppich? Durch den Einsatz eines Teppichs aus Kunstfell bist du in der farblichen Vielfalt völlig frei, da es auch ausgefallene Farben wie pink, rot oder blau auf dem Markt zu finden gibt. Zudem können Kunstfelle eine große optische Veränderung mit geringem Aufwand in Form von Arbeit und finanziellen Mitteln.

Gemütlichkeit und Wärme

 

Ein weiterer Pluspunkt, welcher für Kunstfell Teppiche spricht ist die Gemütlichkeit und die Wärme, die durch die Optik und die Haptik eines solchen Teppichs vermittelt wird. Durch eine minimale Änderung in deinem Zuhause kannst du bereits eine riesige Veränderung erzielen und machst dein Zuhause somit zu einer echten Wohlfühloase.

Entdecke jetzt alle Kunstfell Teppiche unserer Muslera Kollektion, somit verleihst du deinem Zuhause Gemütlichkeit!

Agat Teppich Nahaufnahme

Schimmernde Farbakzente – der Trend 2021

Das Jahr 2021 hat schon vieles mit sich gebracht. Unter anderem gab es auch unzählige verschiedene Trends, die 2021 Aufsicht erregt haben. Ein weiterer super angesagter Trend sind schimmernde Farbakzente – auch im Bereich Interior und Wohndesign. Akzente mit Schimmereffekt verleihen Lebendigkeit und Modernität. Durch diese Besonderen Eyecatcher wird jedes ach so langweilige Teil zu etwas ganz Besonderem.Wie du diesen Trend für dein Zuhause umsetzen kannst, das erfährst du in diesem Beitrag. 

 

Kleine Veränderung – große Wirkung!

Um deinem Zuhause mehr Lebendigkeit zu verleihen, ist es nicht notwendig alles neu zu kaufen, denn auch kleinere Veränderungen können dem Raum einen ganz neuen Look verpassen. Durch einzelne Dekoelemente oder kleinere Möbel, kannst du dein Zuhause ganz einfach aufwerten.

Weniger ist manchmal mehr!

Ein Einsatz von Farbe und schimmernden Akzenten sollte gezielt und auf keinen Fall zu viel sein. Denn eine Überladung von verschiedenen Farben und Mustern wirkt schnell geschmacklos. Doch einzelne aufeinander abgestimmte Farb- und Schimmerakzente bewirken genau das Gegenteil – sie lassen den Raum lebendiger und interessanter wirken. Dementsprechend empfehlen wir die Eyecatcher im Raum zu verteilen. Neue, farbige Vorhänge, ein Teppich mit schimmernden Muster und einzelne Dekokissen lassen das Gesamtbild des Raumes direkt erstrahlen.

 

Aus alt mach neu!

Der diesjährige Trend eignet sich auch perfekt für diverse Upcycling Projekte. Denn du kannst deinen alten Vasen einfach einen neuen Anstrich verpassen indem du diese mit schimmernder Farbe ansprühst. Oder du wertest deine neuen Sofakissen neu auf, indem du diese mit schönen schimmernden Perlen verziert. Somit sparst du nicht nur Geld, sondern schonst auch noch die Umwelt! 

Also worauf wartest du? Bringe Schimmer in dein Leben und gestalte dein Zuhause um!

Montana Teppich im Raum liegend

Geometrische Muster – ein neuer Look für dein Zuhause!

In den letzten Wochen und Monaten hat wohl jeder von uns durch die Pandemie und den Lockdown mehr Zeit in den eigenen vier Wänden verbracht. Demnach hat der ein oder andere eventuell den Wunsch sein Zuhause ein wenig optisch zu verändern.

Besonders im Trend sind Akzente mit Farbe oder Mustern. In diesem beitrag dreht sich alles um geometrische Muster, mit welchen du deinem Zuhause einen neuen Look verleihst.

 

Geometrische Dekoelemente

Mit der richtigen Dekoration kann man einem Raum einen ganz anderen Look verpassen. Da die geometrischen Muster und Formen total im Trend liegen wird es nicht schwer sein einige Wohnaccessoires zu finden.

Besonders gut eignen sich natürlich runde oder geometrische Vasen, Spiegel in verschiedenen Formen oder brandaktuell Kerzen in den verrücktesten Varianten.

 

Geometrische Möbel

Den geometrischen Look kannst du auch durch ausgewählte Möbelstücke erzielen. Ein Beispiel dafür sind zum Beispiel runde Couchtische oder Sitzelemente in geometrischen Formen. Hierbei sollte man allerdings aufpassen, da bei der Kombination aus zu vielen unterschiedlichen geometrischen Möbeln der Raum schnell überladen und unruhig wirkt. Daher sollte man die Möbel vereinzelt und als Hingucker platzieren.

 

Geometrische Muster

Am einfachsten ist natürlich der Einsatz von geometrischen Mustern. Hierfür eignen sich Kissen oder Teppiche besonders gut. Gerne kann man auch verschiedene geometrische Muster miteinander kombinieren. Dadurch wird dem Raum Lebendigkeit und Modernität verliehen. Besonders schön finden wir die Muster in dezenten Nudetönen, wie grau oder beige. Einen besonderen Eyecatcher kann man auch mit leichten Farbakzenten innerhalb der Muster setzen.

 

Finde jetzt deinen Teppich mit geometrischem Muster und verleihe deinem Zuhause einen neuen Look!