Design trends

5 Tipps für deine Wohnzimmergestaltung!

Irgendwann kann man es nicht mehr sehen – die eigenen vier Wände. Auch wenn wir dafür bekannt sind Gewohnheitsmenschen zu sein, sehnt sich jeder ab und zu doch mal nach Abwechslung. Du brauchst auch einfach mal einen Tapetenwechsel in deinen vier Wänden, aber weißt nicht wie oder was du umgestalten sollst? In diesem Blogbeitrag findest du 5 hilfreiche Tipps für deine Wohnzimmergestaltung!

1. Aus Alt mach Neu

Die Umgestaltung eines Raumes bedeutet nicht automatisch, dass viel Budget notwendig ist und alles neu gekauft werden muss. Man kann viele Möbelteile auch einfach upcyceln und mit ein wenig Arbeit in etwas ganz neues verwandeln. Dafür können zum Beispiel Möbel neu lackiert werden. Man kann auch einfach die Griffe einer Kommode oder eines Schrankes austauschen und verleiht damit dem Möbelstück einen ganz neuen Look. Auch alte Dekoartikel wie Vasen können durch einfachen Sprühlack upgecycelt werden. Hier ist der eigenen Kreativität keine Grenzen gesetzt.

2. Setze Farbakzente

Der aktuelle Wohntrend liegt ganz in dezenten Beigetönen, doch auch dabei dürfen kleinere Farbakzente nicht vernachlässigt werden. Durch zu viel Ton in Ton wirkt ein Raum sehr leblos und trist. Da kommen gezielte Farbakzente genau richtig. Auch hierbei gibt es unzählige Möglichkeiten. Egal ob mit der Wandfarbe, mit den Möbeln oder mit Dekoartikeln können schöne Farbakzente gesetzt werden. Es muss auch nicht unbedingt eine knallige Farbe sein, es können auch schöne Akzente in schwarz gebildet werden. Besonders Teppiche eignen sich gut um einen Raum einen Hauch von Farbe zu verleihen. Unter anderem ist die Unakite Kollektion von Diana´s Home ist wie dafür gemacht.

3. Kombiniere verschiedene Materialien

Die Kombination aus verschiedenen Materialien und Texturen lässt deinen umgestalteten Raum lebendiger wirken. Gerade der Kontrast von verschiedenen Sofakissen oder Decken verschafft dem Raum mehr Leben. 

4. Vergiss nicht die Gemütlichkeit

In deinem Zuhause sollst du dich wohlfühlen und entspannen können. Daher ist es wichtig, dass der Kuschelfaktor und die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommen. Um das Gefühl von Gemütlichkeit zu schaffen eignen sich kleinere Lichtquellen wie Kerzen, Lichterketten oder kleine Lampen. Aber auch Kissen, Decken und Teppiche dürfen auf keinen Fall fehlen!

5. Persönlichkeit darf nicht fehlen

Da dein Zuhause dich und deine Persönlichkeit widerspiegeln sollte dürfen selbstverständlich schöne Fotos oder Erinnerungen von dir nicht fehlen! Alles was dir wichtig ist, sollte auch in deinem Zuhause einen besonderen Platz finden, damit du dich immer wieder daran erfreuen kannst und dir in mal nicht so schönen Tagen Kraft gibt.

Mit diesen 5 einfachen Tipps für deine Wohnzimmergestaltung schaffst du dir deine ganz eigene Wohlfühloase. Hinterlasse uns gerne deine Meinung in den Kommentaren! Wir feuen uns auf dein Feedback!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.