Design trends

Bringe neuen Wind in deine vier Wände!

Wir kennen es wahrscheinlich alle – durch die momentane Situation der Corona Pandemie verbringt man die meiste Zeit Zuhause in den eigenen vier Wänden.

Da fallen einem die provisorischen Lösungen der letzten Jahre immer mehr auf! Genau jetzt ist die Zeit diese Provisorien anzugehen und deinen Wohnraum neu zu gestalten! 

Das Zuhause sollte unser Rückzugsort sein, an dem wir uns zu 100% wohlfühlen und entspannen können.

Mit den nachfolgenden Tipps, kannst du dein Zuhause in 5 einfachen Schritten gemütlicher und einladender gestalten. 

Worauf wartest du? Heute ist der perfekte Tag um neuen Wind in deine vier Wände zu bringen!

1.Schaffe neue Ordnung und Struktur!

 

Um mit der Umgestaltung deines Zuhauses richtig starten zu können empfiehlt es sich erstmal alle alten Sachen loszuwerden. Demnach solltest du damit anfangen deine Schränke auszusortieren und neu zu ordnen, damit schaffst du zum einen mehr Platz und zum anderen mehr Ordnung in deinen vier Wände. 

Nachdem du fertig bist mit dem Aussortieren, solltest du mit dem Frühlingsputz weitermachen. Damit hast du eine perfekte Grundlage für die Umgestaltung geschaffen.

2.Überlege dir ein Konzept!

 

Bevor du anfängst verschiedene neue Sachen zu kaufen, versuche dir ein Konzept für dein Zuhause zu überlegen. Was möchtest du verändern und wie soll es am Ende aussehen? Das hilft dir dabei zu überlegen, welche Sachen du behalten oder neu kaufen möchtest. Eventuell kannst du auch einige Dinge upcyclen. Außerdem kannst du durch ein Konzept und einen Plan dein Budget und deine Ausgaben besser im Überblick behalten. 

3.Traue dich an Farbakzente!

Durch den Einsatz von Farben kann einem Raum ein ganz neuer Look verpasst werden. Besonders Pastelltöne liegen im Trend und wirken nicht zu auffällig und dominant. 

Die Farbakzente können sich entweder in der Dekoration wiederfinden oder durch einen neuen Wandanstrich in den Raum integriert werden. 

 

4.Aus alt mach neu!

Es ist nicht immer nötig neue Möbel oder Dekoartikel zu kaufen. Oftmals können alte Möbel und Dekoartikel auch upgecyclet werden.

Der neuste Trend ist hier das DIY Upcycling im Terracotta Look, hierbei wird einfach Farbe mit Backpulver vermischt und auf alte Vasen oder andere Dekoartikel gestrichen.

Für dieses DIY gibt es zahlreiche Videoanleitungen auf Youtube.

5.Dekoration ist das A und O!

Um zum Schluss den Raum abzurunden und den letzten Schliff zu verteilen, darf Dekoration auf keinen Fall fehlen. 

Durch Dekoartikel kann sich der gesamte Look eines Raumes verändern und macht das Gesamtbild vollständig. Bei der Wahl der Dekoration sind keine Grenzen gesetzt. Hierbei kann man seinem Geschmack freien Lauf lassen und kreativ werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.