Teppichreinigung

Flecken! Wie Sie welchen Fleck aus Ihrem Teppich rausbekommen

Flecken auf dem Teppich durch Kinder und Haustiere.

Teppiche dienen hauptsächlich zur Dekoration und sollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus optisch aufwerten. Doch ein Teppich ist ebenso ein Gebrauchsgegenstand, der unserem täglichen Leben ausgesetzt ist.

Egal ob Haustiere, Kinder oder eine wilde Party, ein Teppich hält vielem stand. Doch trotz der hohen Strapazierfähigkeit, kann es schnell mal passieren, dass ein paar Flecken entstehen.

Wie Sie welchen Fleck am besten behandeln können und die unschönen Flecken somit wieder aus Ihrem Teppich rausbekommen, finden Sie hier!

Flecken durch Lebensmittel

Am Morgen eine Tasse Kaffee oder am Abend ein Gläschen Rotwein? Klar, gerne. Doch die Freude verfliegt schnell, wenn das Getränk anstatt im Mund, auf dem Teppich gelandet ist. Gerade Kaffee und Rotwein sind sehr hartnäckige Flecken, da sie zum einen stark färben und zum ändern durch ihre flüssige Konsistenz in die Fasern des Teppiches einziehen. Doch keine Panik, auch solche Flecken bekommen Sie wieder aus Ihrem Teppich raus. Wie das am besten geht, erfahren Sie hier!

Kaffee

Sprudelwasser mit Spülmittel, Backpulver, Gallseife oder reiner Alkohol

Rotwein

Backpulver, Sprudelwasser, Glasreiniger oder Zitronensaft mit Salz greifen

Wir kennen es doch alle, diese Ausnahmen, dass man mal auf dem Sofa ist. Gerne auch mal Nudeln mit Tomatensoße oder ganz klassisch ein Stück Schokolade. Und genau bei diesen Ausnahmen passiert es, es geht etwas daneben und fällt direkt auf den neuen Teppich. Egal ob Tomatensoße, Schokolade oder andere Fettflecken, es ist schnell passiert und verursacht oft großen Ärger.

Aber auch diese Flecken müssen nicht für immer sein, wenn Sie sie richtig behandeln. Mit welchen Mitteln Sie bei den entsprechenden Flecken vorgehen sollten:

Tomatensoße

kaltes Wasser oder lauwarmes Wasser mit Essig oder Seife

Schokolade

Eiswürfel, kaltes Wasser, warmes Wasser und Gallseife, Backpulver, Essigesenz oder Sprudelwasser

Fettflecken

Mehl, Trockenshampoo, Salzwasser

Flecken durch Körperflüssigkeiten

Vorallem Tierbesitzer kennen dieses Szenario, denn gerade Welpen oder junge Katzen sind nicht von Anfang an stubenrein. Und so kann es passieren, dass auch mal ein wenig Urin auf den Teppich gelangt.Aber auch kleine Kinder können manchmal unverhofft Körperflüssigkeiten absondern, welche dann auf den Teppich Spuren hinterlassen.

Um diese unschön aussehenden und riechenden Flecken richtig zu entfernen, empfehlen wir bei folgenden Flecken, die dementsprechenden Mittel anzuwenden.

Urin

Küchenpapier, warmes Wasser mit Spül- und Waschmittel und Wasser mit Essig gegen den Geruch

Erbrochenes

Küchenpapier, Wasser mit Gall- oder Handseife oder Rasierschaum

Blut

Kaltes Sprudelwasser

Sonstige Flecken

Gerade in der Winterzeit passiert es schnell, dass ein wenig Kerzenwachs auf den Teppich tropft. Was Sie gegen einen Wachsfleck machen können finden Sie hier.

Kerzenwachs

Staubsauger, Eiswürfel, Löschpapier und Bügeleisen oder Waschbenzin

Aber Achtung: bei all den Flecken ist es besonders wichtig sie so schnell wie möglich mit den genannten Mitteln zu behandeln, da sie mit zunehmender Einwirkzeit schwerer zu beseitigen sind.