Teppichreinigung

Teppichpflege und Teppichreinigung leicht gemacht!

Kaum ein Gegenstand in unserem Zuhause wird so strapaziert wie unsere Teppiche. Man ist auf dem Sprung und hat noch etwas im Wohnzimmer vergessen – schnell nochmal mit den dreckigen Schuhen über den Teppich huschen. Am Abend genießt man das Essen gerne mal auf der Couch, auch da geht ab und zu mal was daneben und landet auf dem Teppich. So ist es halt im Alltag. 

Genau deshalb solltest du deinen Teppich pflegen und regelmäßig reinigen, um auch lange etwas von ihm zu haben. Auch wenn man den Dreck nicht immer sofort auf den ersten Blick sieht, verbirgt sich im inneren der Fasern leider schnell mal etwas Schmutz. 

Doch mit den folgenden Tipps kannst du deinen Lieblings Teppich schnell und einfach pflegen und reinigen. 

Täglich saugen!

Wichtig ist es mit der richtigen Pflege und Reinigung direkt von Anfang an zu starten. Somit solltest du deinen Teppich regelmäßig, am besten täglich saugen. Hierbei solltest du darauf achten, dass du eine glatte Staubsaugerbürste verwendest und immer in alle Richtungen saugst, um den oberflächigen Schmutz auch wirklich zu erfassen. 

Regelmäßig drehen!

Um deinen Teppich vor Abnutzungen zu schützen, solltest du ihn regelmäßig drehen. Somit reduzierst und vermeidest du die Abnutzung durch das Belaufen nur einer Stelle und Druckstellen, die durch Möbel verursacht werden. 

Achtung Sonne!

Wichtig ist es auch, dass dein Teppich nicht dauerhaft direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist, da dadurch mit der Zeit die Farbe des Teppichs ausbleichen kann. Gerade bei farbigen Teppichen ist das natürlich besonders ärgerlich. 

Ausklopfen nicht vergessen!

Der altbekannte Trick vom Ausklopfen sollte natürlich nicht vergessen werden. Hierdurch kann hartnäckiger, festsitzender Dreck entfernt werden. Das ist allerdings nicht so oft nötig, wenn man den Teppich regelmäßig saugt.

Falls man dennoch den Teppich ausklopfen möchte, kann man das gerne ungefähr ein bis zwei Mal im Jahr machen. 

Hierbei ist zu beachten, dass man nur auf die Rückseite des Teppichs klopfen darf, da sich beim Klopfen auf die Vorderseite der Dreck nur noch mehr festsetzt. 

Im Winter kannst du den Teppich dafür einfach mit der Vorderseite auf den Schnee legen. Falls du keine Möglichkeit hast den Teppich draußen zu reinigen kannst du es mit einem einfachen Trick auch in deinen vier Wänden machen. Dafür musst du deinen Teppich einfach mit der Vorderseite auf ein feuchtes Bettlaken legen und auf der Hintersetzte ausklopfen. Der Dreck bleibt dann an dem feuchten Laken hängen.

Flecken direkt entfernen!

Falls dir dann doch mal etwas auf deinem Teppich ausläuft und ein Fleck entsteht, ist es wichtig diesen sofort zu behandeln. Hierbei raten wir allerdings von chemischen Reinigern ab. Am besten ist es, wenn der Fleck direkt mit lauwarmen Wasser ausgewaschen wird. Oder man verwendet Sprudelwasser, damit muss der Teppich dann auch nur angefeuchtet werden und mit einem trockenen Tuch vorsichtig gereinigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.