Teppichreinigung

Teppiche richtig reinigen – so geht´s!

Teppich reinigen bei hartnäckigem Matsch

Diana´s Home Teppiche gelten als äußerst strapazierfähig und pflegeleicht, doch auch unsere Teppiche müssen regelmäßig gereinigt werden, damit Sie so lange wie möglich etwas von Ihrem Teppich haben!

Ein Teppich ist tagtäglich allem möglichen ausgesetzt. Ob es einfach nur Staub, Krümel oder Fusseln sind, bei unregelmäßigem Reinigen des Teppichs setzt sich der Dreck an den Fasern ab und lässt Ihren Teppich nach einiger Zeit heruntergekommen aussehen.

Besonders Haushalte mit Kindern und Haustieren sollten Ihren Teppich regelmäßig reinigen, um einen schnellen Verschleiß entgegenzuwirken.

Regelmäßig Staubsaugen

Regelmäßiges Saugen ist das A und O, um einen Teppich zu reinigen und normale Verschmutzungen zu entfernen. So wird verhindert, dass Staubpartikel, Tierhaare oder sonstiger Schmutz tief in die Fasern gelangen. Wichtig ist, dass ein Staubsauger ohne Bürstenaufsatz verwendet wird, um die Fasern nicht zu stark zu strapazieren. Da allerdings beim Staubsaugen meist nur der oberflächliche Schmutz entfernt wird, sollten Sie Ihren Naturfaserteppich oder Kunstfaserteppich zusätzlich ausklopfen.

Vorsicht: Ein Seidenteppich sollte aufgrund des empfindliches Materials nicht abgesaugt werden. Stattdessen sollten Sie mit einer weichen Bürste den Schmutz in Strichrichtung aus dem Teppich bürsten.

Ausklopfen und Ausschütteln

Damit Ihr Teppich lange strahlt ist es hilfreich, ihn regelmäßig auszuschütteln und abzuklopfen. Da der Staubsauger nur die oberflächlichen Verschmutzungen entfernt, sollte der Teppich regelmäßig ausgeklopft werden. Am besten eignet sich dafür ein Balkon oder Garten. Falls diese Möglichkeit für Sie nicht in Frage kommt, können Sie Ihren Teppich alternativ auch über den Esstisch oder die Fensterbank legen.

So lassen sich viele Verschmutzungen und Bakterien, die es sich bereits gemütlich gemacht haben, entfernen. So werden viele Verschmutzungen entfernt und Ihr Teppich kann wieder Luft holen. Falls sich – trotz gründlichem Staubsaugen und Abklopfen – hartnäckiger Schmutz auf und in den Fasern eines Sisalteppichs einfach nicht verabschieden möchte, sollten Sie diesen mit einem stumpfen Gegenstand z.B. einem Löffel abkratzen und anschließend absaugen.

Für die extra Frische

Wie wäre es mit frischer Luft für Ihren Teppich? Damit Ihr Teppich wieder besser durftet, empfiehlt es sich ca. alle vier Monate den Teppich für ein bis zwei Tage an die frische Luft zu hängen und diesen mehrmals auszuklopfen – natürlich sollte es trocken sein! Mit dieser Methode erhält Ihr Teppich nicht nur einen echten Frischekick, auch Verschmutzungen werden dabei entfernt.

Weitere Tipps und Tricks rund um das Thema Teppichreinigung finden Sie auf www.schlafzimmer.de.